Schlüpfe in die Rolle eines Schülers auf der Cross Akademie. Entscheide ob du zur Day Class oder zur Night Class gehören möchtest. Erlebe ein Rollenspiel mit und rund um Vampire mit deinem eigenen Charakter.
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zulirana Shia Sohar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zulirana Shia Sohar
Night Class Schüler
Night Class Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 14.07.10

BeitragThema: Zulirana Shia Sohar   Mi Jul 14, 2010 7:23 pm

Persönliche Daten

Name:
Sohar, geboren de Lafaria de Las Toras

Vorname:
Zulirana Shia

Rufname:
Zuli, Rana, Shia, Zul

Alter:
18, ist aber 4.000 Jahre alt

Geburtstag:
10.10.

Sternzeichen:
Waage

Erdkreiszweig:
Hahn

Geburtsort:
Altägypten

Wohnort:
Cross Academy

Zugehörigkeit:
Vampir – Level A


Körperliche Daten

Geschlecht:
Weiblich

Größe:
1.80

Gewicht:
75 Kilogramm

Statur:
feminin, etwas muskulös und stark gebaut.

Haarfarbe:
violett

Augenfarbe:
rot

Blutgruppe:
unbekannt

Besondere Merkmale:
Die Narbe an ihrem Rücken, stammend von einer Alten Antivampir Waffe.

Aussehen:
Ihr kriegerisches Aussehen ist erschreckender, als wie man sich das nur vorstellen könnte. Die meisten die sie sehen bekommen Angst oder laufen davon. Und das zu Recht: Sie hat tiefschwarzes Haar, wie tiefschwarze Augen, die manchmal zu roten Augen werden, jedoch sehr selten. Die Fangzähne sind bei ihr immer zum kleinen Teil ausgefahren, was ihre Aura noch gefährlicher macht. Als Gen-Eins Vampir hat sie ebenfalls die Glyphen die je nach Laune andersfarbig ist. Ihre blasse Haut passt zu gut zu dem Rest den sie ausstrahlt und was sie trägt: schwarze Kleidung. Ihre Waffen sind immer versteckt hinter einem Cape, welches vorne offen ist und hinten den Rücken komplett verdeckt ebenso wie den Boden. Ihr ärmelloses Kleid, welches sehr eng gehalten ist und ihre feminine Art zeigt ist kurz geschnitten und schlicht gehalten. Sie trägt dazu auch noch schwarze Hackenstiefel, die ihr bis zu den Knien reicht. Außerdem sind in den Hackenstiefeln auch Waffen versteckt, die sie selten nutzt. Sie trägt diese eigentlich immer am Rücken. Ein Schwert, 4 Dolche, 2 Krallen die sie eigentlich immer im Kampf verwendet. Sie ist 1.80 groß und hat pechrabenschwarze Haare mit einer violetten/lilanen Verfärbung[nur schwach].

Kleidung:
Siehe Aussehen

Persönlichkeit & Interessen

Auftreten:
Siehe Verhalten

Verhalten:
Man kann Zuliranas wahren Charakter nicht verstehen. Es ist zu komplex um überhaupt damit klar zu kommen. Niemand kann sie vollständig verstehen, da sich Zulirana immer wieder neu entwickelt und neu entfaltet und somit immer wieder neue Charakterzüge entdeckt. Im Allgemeinen ist sie eine sehr rätselhafte Vampirin. Zulirana stellte sich immer wieder neuen Herausforderungen, neuen Prüfungen ihrer Persönlichkeit und neuen Art und Weisen. Die Vampirin, ist Weise und verrät nicht, was sie wirklich beschäftigt. Sondern sie lässt es, wenn sie alleine ist heraus indem sie gegen spezialgehärteten Puppen kämpft, auch wenn sie dadurch kriegerisch ist und sehr aggressiv aussieht.
In ihrem innerlichen ist die Vampirin aber sehr einsam und nachdenklich. Sie ist eher eine Stille Person die eher nachdenkt bevor sie redet. Ihre Weisheit half ihr die meisten Situationen zu bewältigen und zu schaffen. Allerdings ist im Unterbewusstsein von Zulirana ein Blutrünstiges, Eiskaltes und abweisendes Monster verborgen, was häufig wenn sie unter Blutdurst leidet herausbricht und wahllos welche tötet. Allerdings ist dieses Monster sehr selten draußen, weswegen niemand weiß warum sie so beherrscht, selbstbewusst und stark ist, denn das Monster gab ihr die Stärke die sie dafür brauchte um das Monster im Schach zu halten. Außerdem hat die Vampirin noch andere viele Facetten, unter anderem eine die auf romantische Art basiert, die andere die die Kriegerin rauslässt oder als Weise von Eve. Allerdings kann niemand Zuliranas komplexen Charakterzug verstehen. Niemand außer Zulirana selbst.
Es gab auch Zeiten für Zulirana, da war sie nur noch für sich, da sie ihre Gefährten verloren hat und diese nicht mehr wiedersehen konnte. Die Vampirin ist streng, hat hohe Ansprüche und ist sehr selbstsicher was sie tut.

Wesen:
Siehe Verhalten

Stärken:
~ Ihre Lautlosigkeit
~ Ihre Fähigkeiten:
~~ Feuer Kontrolle
~~ Eiskontrolle
~ Intelligenz, analytisches Verhalten
~ Großes Wissen über Vampire und mittelmäßiges Wissen von Dämonen
~ Schnelligkeit und Ausdauer

Schwächen:
~ Ungeduldig
~ Hitzköpfig
~ Denkt manches Mal nicht nach
~ Wenn sie läuft, hat sie überhaupt kein Umgebungsgefühl
~ Feingefühl[Menschen nicht zu verschrecken oder anderes]

Mag:
Japanische Musik
* Kinder, auch wenn sie streng sein kann
* Kleider
Bequeme Kleidung

Hasst:
* Gewalt
* Alkohol
* Diejenigen, die die Reinblüter fertig machen
* Enge Hosen

Verwandte

Mutter:
Evelin Sohar

Vater:
/

Geschwister/andere Verwandte:
/

Informatives

Clan:
Sohar-Clan

Clan-Geschichte:
unbekannt

Fähigkeit
Der Sohar-Clan beherbergt die Fähigkeit der Mentalität, des Feuers und des Eises.

Geschichte
Mein liebstes Tagebuch.

Du bist neugierig geworden wegen meiner Vergangenheit, hab ich recht oder hab ich recht? Mir ist es allerlei, ich erzähle dir nun meine jahrtausendlange Vergangenheit, auch nicht so in Einzelheiten, so wie du es dir vorstellst: Ich wurde in einem alten Reich geboren: Um genauer zu sein im Alten Ägypten. Du denkst wohl eher, warum sehe ich so blass aus, obwohl ich in einem Land geboren wurde, wo es warm war. Naja um genau zu sein, war ich nie wirklich braun, ich hatte immer eine mittelbraune Farbe. Ich war nie wirklich gebräunt und nicht weiß, wie andere, ich hatte das Mittelmaß von beidem, weswegen ich gemieden wurde und beinahe zur Sklaverei gezwungen wurde. Meine Eltern waren nie für mich da, da sie für den Pharao arbeiteten und ich war sozusagen das letzte Stück Dreck. Meine Brüder wurden angehimmelt, ach meine Brüder die ich hinterher in die Hölle geschickt habe, als ich im Alter von 18 Jahren eine Frau begegnet bin, die genauso dachte wie ich, sie
Hasste wie ich die Sklaverei und nahm mich auf, da sie sah, wie sehr ich unter der Einsamkeit litt. Meine Eltern machten sich keine Sorgen um mich, da sie dachten ich sei einem Sklavenhändler über dem Weg gelaufen, aber dies stimmte nicht: Ich wurde von meiner Retterin gefunden, die sich als Evelin Sohar vorstellte.
Am Anfang fand ich sie sehr nett und sehr sympathisch. Allerdings wurde sie nach einer Zeit merkwürdig, ich fragte mich wieso und sie erzählte mir das Geheimnis, dass sie eine Vampirin sei und sie mich zu ihrer Gefährtin nehmen möchte. Ich nahm dieses Geschenk an und sie biss mich, sodass ich nur noch ihr Blut trinken brauchte um die Umwandlung zu überstehen. Mein Tagebuch, diese Schmerzen kannst du dir nicht vorstellen, wie es war die Schmerzen zu ertragen. Ich brauchte Wochen um mich daran zu gewöhnen und um meinen Durst so im Griff zu bekommen, wie ich es wollte. Allerdings merkte ich, dass mit mir etwas nicht stimmte: Ich war da zu einer Vampirin geworden und lebte fortan nur noch nachts, da ich kein spezielles Artefakt hatte wie meine Schöpferin Evelyn. Nur warum roll ich dieses Thema aus? Naja ist auch egal, ich habe eines Nachts meinen Bruder mit der ägyptischen Königin gesehen wie beide sich liebkosten und sich küssten. Ich versteckte mich sehr geschickt hinter einem Fass und war fast wie eine Statue. Mein Herz zerbrach als ich dies sah. Waren deswegen meine Eltern so distanziert gewesen? Mir war es egal relativ egal, ich hatte eine neue Familie gefunden und zwar die Nacht und Evelyn als meine Schöpferin und Mutter zu Gleich.
In dieser Nacht tötete ich alle aus meiner Familie, mit der Hilfe von Evelin, da diese zustimmte und trank das Blut meiner beiden Brüder, damit ich eine Woche oder länger ohne Blut auskommen konnte und wir beiden reisten ab aus dem Ort, da es uns zu heiß wurde hier. Es vergingen Jahre und ich kam immer mehr mit meinem Dasein klar, ich war froh, dass die Zeit des Lernens vorbei war. Ich war nun um die 100 Jahre alt oder mehr, das zählte ich nicht mehr. Das Alter war für mich egal, ich wollte Leben und die Welt kennenlernen und dies tat ich mit meiner Schöpferin. Wir reisten viele Jahre zusammen, es war glaube ich über 400 Jahre oder mehr. Allerdings merkte ich, dass es Evelin nicht gut ging, da sie häufig schlechte Laune hatte und ich versuchte sie aufzumuntern, es klappte nicht. Ich war traurig darüber und bat ihr an, mein Blut zu trinken, doch sie lehnte es ab und zog es vor nicht darüber zu reden. Evelin war mehr als meine Mutter gewesen, sondern meine beste Freundin gewesen, bis auf an diesem einen Tage: Meine Schöpferin offenbarte ihr Geheimnis. Sie war die Älteste Vampirin und hatte mich als ihre Nachfolgerin ausgesucht und übergab mir eine Kette, mit einem Saphir, der es möglich machte, dass ich im Licht wandeln konnte, ich wollte ablehnen, konnte es aber nicht. Evelin hatte den Tod gewählt…und somit musste ich damit Leben, auch wenn es hart erscheinen mag. Ich legte die Kette um und einige Minuten später, ging die Sonne auf. Ich blinzelte an diesem Tage häufig und die Sonne blendete mich wie nichts Gutes. Ich sah zu meiner Schöpferin und sie war verschwunden und somit starb ein Teil meiner Seele und ich wurde abweisend, kalt und blutrünstig. Ich war nicht mehr ich selbst. So verstrichen gut 1.000 Jahre, ich spürte, dass ich fast 2.000 Jahre auf dem Buckel hatte und beschloss, mir einen Gefährten zu suchen. Diese Suche dauerte gut 400 Jahre und es war schon nach Christi Geburt, ach warum erzähl ich so ein Blödsinn? Christus ist mehr als eine Lüge, ich war an diesem Tag in Bethlehem oder sonst wie der Ort heißen mag und es wurde nur ein Junge geboren, mehr nicht.
Es war Humbuck, das er der Sohn des Allmächtigen sein sollte und nun weiter mit meiner Geschichte, oder ich rege mich darüber auf, obwohl das tu ich doch schon, naja egal, ich weiß wie ich mich beruhigen kann, was ich dir nicht verraten werde. Also es war im Alten England, ja ich kam da irgendwie auf die Insel, nein ich bin nicht geschwommen, ich war so schlau und hab mich als Passagier auf einem Schiff geschlichen. Als ich in England an kam, sah ich den Mann fürs Leben und verführte ihn an dem Abend. Er vergaß alles, alles was er jemals gesehen hatte, dank meiner Willenskraft und meines unendlichen Charmes. Ich lebte mit ihm viele Jahre, halt, ihr wollt doch nicht wissen ob ich ihn verwandelt habe oder? Na klar hab ich das, ich hab ihn verwandelt und er lebte mit seinem Schicksal. Er hieß Merlin, komischer Zufall nicht wahr? Er war ein Halbwesen, zwischen Magier und Vampir, da ich ihn in einen Vampir verwandelt habe. Es war nicht wirklich unvorteilhaft, aber wir lebten gut 500 Jahre in Frieden und wir hatten endlich England zurückgelassen und sind irgendwie auf dem Schiff von Christoph Columbus gekommen und sind auch am gleichen Tag wieder runtergegangen, da ich nach Rom wollte um endlich die Römer kennenzulernen. Merlin stimmte ein und wir lebten diese 450 Jahre, die wir noch hatten da und Merlin verstarb als er 500 Jahre alt wurde. Er verstarb, weil er die Magie die er beherrschte und das Vampirdasein nicht mehr ertrug. Ich duldete dies und reiste wieder alleine durch die Welt. Ich verwandelte auf meiner Reise in den Osten, einige Menschen in Vampire und überließ, sie dessen Schicksal. Ich weiß nicht was mit ihnen passiert ist oder ob sie noch Leben, aber mir ist es egal, wenigsten habe ich ein paar Vampire mehr erschaffen.
Also nach einigen Jahren war ich im Osten und lernte die östliche Kultur kennen, hier lebte ich bis zu einem gewissen 17. Jahrhundert. Ich war nun wirklich sehr alt und habe sehr viel gelernt über die Menschen und dessen Verhaltensweisen. Die Jahre, die jetzt folgten zogen dahin wie nichts Gutes, wie Butter die überdimensional lang ist. Mir war es egal, ich zog als es die ersten Schiffe gab die offiziell Passagiere mitnahmen. Ich reiste also zu den vereinigten Staaten und zog da umher. Ich verwandelte hier und dort auch Vampire und somit wuchs die Vampirbevölkerung. Armes Tagebuch, nun bist du schon so vollgeschrieben, da muss ich dir sagen, dass es immer noch nicht zu Ende ist. Es fehlen nur einige Worte die ich jetzt verfasse: Ich ging auf die Cross Academy um meine Erfahrung, als Schülerin weiterzugeben. Nur die Reinblütigen Vampire wissen, dass ich alt bin.

In lieben deine Zulirana.

Charakterbild



Schreibprobe
Anderes Forum, allerdings ein und dieselbe Person:

Die Vampirin wurde ignoriert von Vincent, was nicht gerade schön war, aber sie wollte ihn auch nicht stören. Ihre Verwirrung, ihre Verzweiflung brachte sie fast zum heiseren Aufschreien, was sie nur tun wollte. Sie war mehr als normal verzweifelt und war immer noch hinterm Baum und hatte die Augen geschlossen um den Traum nicht mehr sehen zu müssen, wenn sie geöffnete Augen hatte. Sie sah nur die Dunkelheit, die sie wie Balsam umgab, ihr Siegel war frei, da die Haare nach oben gesteckt waren und der Rest über ihre beiden Schultern fiel.
Das Siegel sah aus wie Kreuz, mit einem Hohlraum, allerdings war das Kreuz blutrot und stach von der blassen Haut ab. Es war grässlich so etwas zu besitzen, sie wollte es weghaben und krallte sie wieder daran, unter dem Kreuz waren tiefe Einstichnarben, die verrieten, dass Zulirana schon häufig versucht hatte es zu zerstören, aber nicht hinkriegte.
„Siegel…Verzweiflung… Todesvision… Angst…“, flüsterte sie im Winde und hoffte, dass diese einzelnen Worte Vincent erreichten, sie hoffte es, da er wusste wie stark das Siegel sein konnte, auch wenn sie sich nicht lange kannten, so liebte sie ihn sehr. Ihr Körper fing an zu Beben vor Angst, Verzweiflung und offener Verwirrung, was hatte sie früher falsch gemacht? Was hatte sie falsch gemacht? Sie wusste es nicht und hatte ein totales Black Out.
Sie schien nichts mehr zu fühlen und zu denken, totale Leere herrschte in ihrem Körper und es erschien eine geisterhaftige Person in ihrem innerlichen Auge und lachte höhnisch auf und sprach eiskalt: „Bringt es dir Spaß zu Leiden? Bringt es dir Spaß andere Leiden zu sehen? Bringt es dir Spaß zu Leben? Spuck es aus Weib, oder du bist es nicht Wert zu Leben! In meinen Händen habe ich dein Herz, wenn ich es zerdrücke bist du Tod!“ Zulirana zuckte in der Realität zusammen und sprach gedanklich zu dieser:
Hau ab verdammte Schlampe, du bist nicht ich! DU bist nicht ich, du bist rein gar nichts, nur das Siegel, du haust in meinem Körper und wartest darauf, endlich vollständig auszubrechen, was niemals geschehen wird! Du bist nicht länger die Person die, die Oberhand in meinem Körper hat! Du weißt nicht, dass ich das ultimative Heilmittel gefunden habe! INDEM ICH DICH BEZWINGE! Ihre Miene veränderte sich darauf und wurde hochkonzentriert. Sie schickte ihren Geist aus und nahm die Kraft, die sie brauchte aus der Natur, die sie zurückgeben würde, wenn nicht sogar mehr.
„Du…Du…willst dein EIGENES Siegel bezwingen Schattenwanderin? Du willst ein Teil des Bewusstseins aufgeben, unter anderem die Selbstbeherrschung aus Stahl? Du willst die Kraft aufgeben, du willst alles aufgeben für diesen SCHWÄCHLING AN DÄMON?!?“ Die Stimme wirkte provozierend, aber dennoch Zulirana kämpfte dagegen an und sprach wieder: Du beleidigst nicht Vincent Valentine! Du beleidigst nicht einen Dämonen, der genauso litt wie ich damals, als das Siegel von mir Besitz ergriff, als du Besitz ergriffen hast Schwester. DEIN Geist ist BLUTRÜNSTIG nicht meiner! Du große Schwester hast dich in meinem Körper eingenistet! Nyoko, meine Zwillingsschwester ist hier und sie gibt mir auch Kraft! DU beherrscht mich nicht, einzige Schwester, die den SCHWARZEN Pfad einnahm.
Mit diesen Worten setzte sie die wahre Kraft ein, die Clankraft, die nur sie beherrschte. Sie setzte die Kraft ein der Siegelentfernung. Jeder müsste es spüren, der magisch gesehen ein Zauberer war oder ein Dämon. „Was…? Du kannst diese Kraft beherrschen, kleine Schwester, kleine törichte Schwester? Du willst mich töten, durch die Seelenmanipulation? Du willst mich aus deinem Körper verbannen?!?, sprach die Stimme geschockt und mit Bitterkeit. Die Vampirin nickte und stellte sich direkt gegen die Kraft, gegen die Kraft die ihre Schwester aufbrachte, Zulirana wusste welche Schwester die Älteste der 6 Geschwister hatte, sie plante nie.
Zulirana wusste schon längst, dass ihre Schwester in ihrem Körper lebte und plante sie irgendwann zu hintergehen und dies tat sie auch, sie benutzte eine Art „Hintere Tür“ und trat in den Geiste von Zerina, ihrer Schwester und sprach die Worte in Gedanken und in der Realität, die immer mehr verschwamm:
„Herzen die vereinigt sind,
Herzen die eins sind,
Herzen die im Geiste eins sind,
Trennt euch wieder,
ich befehle es euch,
Clan-Ahninnen erhört meinen Wunsch und verbannt die Seele meiner Schwester,
auf Ewig, sodass sie niemanden mehr etwas antun kann.
Ich bitte Euch, helft mir, dieses Siegel zu deaktivieren mit eigener Kraft, auch wenn der Preis dafür hoch ist, aber es ist mein Wunsch getrennt von ihr zu sein, sie hat schon zu viel Schaden verursacht, den ich nicht wiederausbügeln kann oder auch grade biegen kann. Ich bitte euch ERHÖRT MICH!“

Ihre Stimme war tief, jenseitig, stark und magisch. Jeder der gute Ohren hatte konnte sie hören und die Kraft die jetzt in ihr floss gebrauchte sie um die Seelenmanipulation zu starten, sie würde hinterher kraftlos sein und kein Blut zu sich nehmen können, aber das nahm sie in Kauf und sprach gedanklich: VERSCHWINDE GEIST DER VERGANGENHEIT! Mit diesen Worten schrie Zerina laut auf in ihrem Geiste und verpuffte.
Die Vampirin spürte, wie sehr ihre Kraft sank und öffnete die Augen und sah alles anders, besser, freundlicher. Ihr Atem ging unregelmäßig und das Siegel verschwand allmählich, es würde nicht vollständig verschwinden, es würde eine Narbe dableiben, allerdings war sie das Siegel und dessen Kraft los, damit sie endlich alles wieder gut machen konnte. Sie wollte nicht mehr so blutrünstig sein wie früher, nicht mehr und sie keuchte auf und knallte zur Seite und dann auf dem Boden. Ihre Fangzähne waren ausgefahren, aber dennoch spürte sie keinen Hunger und ihre Kraft war auch nicht vollständig weg, sie war wieder sie selbst und sie keuchte vor Freude. Ihr Blick war nicht mehr tödlich, ihr Blick war freundlich und warmherzig, alles änderte sich in ihr.
Alles änderte sich, da ihre „bösartige“ Seite verschwunden war und sie lag jetzt vollständig auf dem Boden, aber dennoch machte ihr die Todesvision Angst. Sie spürte die Angst tief in ihrer Kniekehle und sie schien diese Angst willkommen zu heißen, da sie jetzt wieder sie selbst war. Ihre Vergangenheit war heute abgeschlossen, abgeschlossen. „Welch eine Freude…ich spüre nicht mehr diesen Drang zu Töten. Endlich…ich bin frei, ich kann machen was ich will, nicht was meine Schwester wollte. Ich spüre neue Freiheiten und die Liebe von Vincent gab mir die unendliche Kraft diesen Kampf zu überstehen. Ich muss ihm danken. Außerdem…ich kann ihn nicht genug danken. Vincent…ich liebe dich…“, sprach sie vor lauter Freude lauter und hoffte er könnte sie hören, was sie nicht wusste.
Ihre Augen glühten vor Freude und sie stieß einen Freudenschrei aus und dankte ihren Clan-Ahninnen, dass sie ihr dies gewährten. Sie freute sich darüber, freute sich darüber, endlich wieder sie selbst sein zu können. Ich bin frei…, dachte sie und spürte jetzt erst die Nachwirkungen, sie konnte sich nicht bewegen und ihre Kraft sank rapide, außerdem sah sie die Todesvision wieder und schrie heiser auf, es war kein Schreien, es war nur ein leiser Laut, den sie von sich gab. Sie wehrte sich dagegen und sah diese Todesvision wieder. Ihre Augen vergrößerten sich schlagartig, ihr Herz schien zu rasen, ihr Adrenalin schoss wieder durch ihre Adern und sie brauchte nichts mehr, außer etwas Wasser oder anderes zu trinken oder einen, der in der Nähe war und sie kannte. Verdammt…sie hasste diese Vision.
„Zulirana…höre mich an…ich eine deiner Ahninnen, gebe dir die Kraft zurück die du brauchst, außerdem solltest du…diese Visionen ziehen lassen. Sie ist nicht wahr, solange du nicht daran glaubst…“, sprach eine Stimme zu ihr und sie glaubte nicht daran, litt aber darunter, dass sie diese Vision hatte. Sie schloss die Augen und erholte sich erstmal und bekam wieder ihre Kraft, die sie hatte und spürte, dass sie die Selbstbeherrschung wieder hatte, wie früher. Sie keuchte wieder und blieb weiterhin liegen.

Pralinenschachtel, Vampirtanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noctis
Night Class Schüler
Night Class Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 20.12.09

BeitragThema: Re: Zulirana Shia Sohar   Mi Jul 14, 2010 10:41 pm

Zwar habe ich einen Bewerbungsstopp ausgeschrieben, aber wenn hier schon mal eine Bewerbung steht, kann ich ja schon mal ein paar grundlegende Dinge dazu sagen, damit du es dementsprechend überarbeiten kannst.

1.) Bei dem Punkt 'Kleidung' verweist du mich auf das Aussehen. Schön und gut, aber das verrät mir nur, dass sie schwarze Dinge geträgt. Gefragt ist aber, was GENAU sie trägt und ob sie dies immerzu trägt oder zu besonderen Anlässen etwas anderes wählt. Ein bisschen den Kleidungsstil beschreiben ist ja nicht soviel Arbeit, oder? Wink Bitte hinzufügen, dann wäre ich dir dankbar.

2.) Okay, das mit dem Auftreten, Verhalten und Wesen ist bei der Schablone von meinen Vorgängern ein wenig ungeschickt erklärt worden, muss also noch abgeändert werden. Ich erkläre dir es aber mal kurz, sodass du zu jedem Punkt etwas schreiben kannst: Beim Punkt 'Auftreten' ist grundsätzlich gefragt, wie dein Charakter auf sein Umwelt wirkt. Beschreibe hier auch eventuell ihre Gangart, ihre Ausstrahlung und das, was andere über sie denken, wen sie deinen Charakter zu Gesicht bekommen. Der Punkt 'Verhalten' spricht eigentlich für sich: Wie verhält er sich gegenüber anderen? Wie sieht es mit Respektpersonen aus, hat sie Respekt vor jedem? Ist sie ein Mensch, der sich gut in Gruppen eingliedern kann? Der dritte Punkt 'Wesen' beschreibt eher das, was IN deinem Charakter vorgeht, ergo die wahre Persönlichkeit, die nicht nach außen dringt. Du siehst, da gibt es viele Dinge, die man beschreiben kann, den die Persönlichkeit deines Charakters ist eigentlich das Wichtigste an der Bewerbung (: Ich bitte dich auch hier, alles nochmal zu überdenken und das dementsprechend auszubessern für die Zukunft. Das, was du also schon hast, einfach auf die Punkte verteilen und wenn möglich, noch ergänzen.

3.) Du möchtest also Feuer UND Eis? Ich denke, vorerst solltest du dich für eines entscheiden, damit für die anderen - baldigen - Spieler auch noch etwas übrigbleibt ^^ Außerdem gibt es noch etwas ganz Tolles, was ich mir ausgedacht habe, das Hauptfähigkeiten ergänzt, deswegen sollte man sich auf eine Fähigkeit festlegen.

4.) Stärken und Schwächen deines Charakters gleichen sich nicht aus. Bei den Schwächen bist du nämlich rein gar nicht auf das Kampfverhalten eingegangen, sondern größtenteils nur auf negative Charaktereigenschaften von ihr. Gefragt ist allerdings, worin sie schlecht ist und wo ihre Schwächen liegen. Wenn du schreibst, dass sie schnell ist und viel Ausdauer hat.. könnte ein ausgleichender Nachteil natürlich ein Mangel an Kraft darstellen. Verstehst du, was ich meine? Wenn der Charakter schon irgendwie stark oder begabt sein soll, muss man natürlich auch ein gewisses Maß an Nachteilen mitbringen, damit das sogenannte Powergaming vermieden wird.

5.) Charakterwissen ist nicht gleich Userwissen, was deine Verwandtschaft angeht. Ich bitte dich, etwas mehr über deine Mutter zu schreiben und auch deinen Vater miteinzubeziehen, weil es kann ja nicht sein, dass dein Charakter überhaupt keinen Vater hatte, da muss ja was passiert sein (: Einfach ein bisschen Text schreiben, wer deine Eltern waren, wie alt sie waren, ob sie noch leben, eine kurze Persönlichkeitsvorstellung und natürlich die Beziehung, die sie zu deinem Charakter haben.

6.) Du möchtest einen Clan? Natürlich, aber leider nicht ohne Geschichte und Hintergrund, tut mir Leid. Da es ja ein Clan ist, muss er ja irgendwie entstanden sein. Er braucht also eine Geschichte (: Hinzu kommt, dass du hier natürlich nicht das gesamte Bildnis deines Clans aufschreiben musst, ich erstelle noch eine extra Kategorie, in der man die Clangeschichten und andere Informationen posten kann. In der Bewerbung reicht lediglich eine Kurzinformation.

7.) Was bedeutet 'Fähigkeit der Mentalität'? Etwas genauer erklären. Jedoch verweise ich dich hier auf Punkt 3.

8.) Die Geschichte ist gut, allerdings würde ich dir empfehlen, das ganze noch einmal auf Fehler zu überprüfen (: Kurz durch Word schicken und gut is'. Da du natürlich einen Reinblüter haben willst, ist es immer positiv, wenn du deine Geschichte noch auf ein paar Kapitelchen erweiterst, schließlich ist dein Chara 4000 Jahre alt, da gibt es sicher mehr zu erzählen als ein kleiner Tagebucheintrag, oder? Wink Du hast natürlich alle Zeit der Welt und kannst dir, bis das Forum fertig ist, genug Gedanken über deinen Charakter machen und meine Punkte verbessern.


Deine Bewerbung ist bisher ganz gut, aber ich hadere noch mit mir, ob ich dir wirklich einen Reinblüter geben soll *grml* ... du scheinst zwar RPG-Erfahrung zu haben, aber die Information, die ich von deinem Charakter habe, reicht momentan noch nicht für einen Pureblood. Solltest du aber alles nett überarbeiten und vor allem ausführlicher schreiben, überlege ich es mir natürlich, ich ziehe noch keine voreiligen Schlüsse. Momentan würdest du eher einen Aristokraten bekommen, sprich einen Level B-Chara. Aber mal schauen, was du mir noch zauberst (: Für einen Pureblood muss man sich Mühe geben.

Ein wenig viel Kritik, aber ich bin mir sicher, dass du das packst. Genug Zeit wird dir ja gegeben *g*

Lg
Noctis.

Bei Fragen kannst du mich jederzeit per PN kontaktieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Zulirana Shia Sohar
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire-Knight-Rollenspiel :: Charakter Erstellung :: Bewerbungen-
Gehe zu: